Haltung von Bugs Insekten

Akklimatisierung:

Je nach auszugleichendem Temperaturunterschied kann eine Akklimatisierung der Tiere bis zu 3 Stunden dauern.

Die Ware muß sofort nach Ankunft aus dem Versandkarton entnommen werden! 

Bei Außentemperaturen von über 25° C müssen die Verkaufsverpackungen, bevor man sie stapelt mit hinreichendem Abstand auseinandergestellt werden, um ein selbständiges Aufheizen der Insekten zu verhindern. Hierzu sollte eine Umgebungstemperatur von 22°C eingehalten und ein „Rundum-Luftzutritt“ ermöglicht werden, um eine effektive und gleichzeitig schonende Abkühlung zu gewährleisten.

Bei Außentemperaturen von unter 5°C verfallen Insekten häufig in eine Art Kältestarre. Auch in diesem Fall müssen die Verkaufsverpackungen nach Ankunft auseinandergestellt werden. Die Umgebungstemperatur sollte dabei zwischen 22°C und 23°C liegen, um einen Temperaturschock zu vermeiden und ein schonendes Aufwachen der Tiere zu garantieren. Der Versandkarton wirkt wie eine Kühlbox. Die Ware muss dem Versandkarton sofort nach Erhalt entnommen werden.

„Lose Ware“, also Insekten, die in Großverpackungen geliefert werden, müssen vor dem Öffnen der Verpackungseinheit unter denselben aufgeführten Kriterien akklimatisiert werden wie „Dosenware“.

Dies alles gilt nicht für Mehlwürmer, Fliegenmaden, Ringelwürmer und Bienenmaden. Diese müssen sofort in einen Kühlschrank verbracht werden.

Lagerung: Temperatur

Die ideale Lagerungstemperatur für unsere lebenden Futterinsekten und deren Larven liegt bei 18-22°C. Fliegenmaden, Ringelwürmer, Mehlwürmer und Bienenmaden müssen allerdings bei 4-5°C im Kühlschrank gelagert werden.

Lagerung: Ort

Der Aufbewahrungsort darf zu keiner Zeit direktem Sonnenschein ausgesetzt sein. Auch die Nähe zu Heizungen oder Heizgebläsen und anderen Wärmequellen ist ebenso ungeeignet wie die Nähe zu beheizten Terrarien und Aquarien, aber auch zu Lampenkästen oder zu Abluftöffnungen von Kühlschränken und Gefriertruhen.

Dringend zu beachten ist, dass der Lagerungsort zugluftfrei ist und sich nicht in der Nähe von Türen, Durchgängen, offenen Fenstern oder nahe des Fußbodens befindet.

Die Lagerung in der Nähe von Reinigungs- und Desinfektionsmitteln, Bioziden, Milbenbekämpfungsmitteln oder ähnlichen insektiziden Hilfsmitteln der Haus- und Heimtierpflege ist ungeeignet. Dies gilt auch für Katzenstreu, da dieses oft mit insektenfeindlichen Stoffen versetzt ist.

Lagerung: Futter und Feuchtigkeit

Das Einbringen von Futter und/oder Feuchtigkeit in die Verkaufsverpackungen ist futtermittelrechtlich strikt untersagt und im Hinblick auf wohlwollenden Tierschutz kontraproduktiv.

Durch das Einbringen von Futter und/oder Feuchtigkeit in die Verkaufsverpackungen verändert sich die Ware und es ist somit kein BUGS-international-Produkt mehr. Damit erlischt auch jegliche Haftung für das betroffene Produkt.

Ferner unterstützt das Einbringen von Futter und Feuchtigkeit die Bildung von schädlichen Keimen.

Wir empfehlen, unsere Insekten möglichst frisch nach Lieferung und Erwerb zu verfüttern. Falls Sie nicht gleich alle Tiere einer Verpackung verfüttern können oder wollen, lesen Sie sich bitte die Haltungsempfehlungen für zu Hause durch. Sie finden diese bei den einzelnen Insektenbeschreibungen und hier:

- Haltung Wüstenheuschrecken

- Haltung von Heimchen

- Haltung von Steppengrillen

- Haltung von Mittelmeergrillen

Zuletzt angesehen